Jetzt buchen

Freuen Sie sich auf:

AnreiseAbreise

2 Personen1 Zimmer

Personen
Zimmer
Cocktail mit Aussicht?
Dinner mit Aussicht?
Tagung oder Event mit Aussicht?
Jetzt buchen

Herzlich Willkommen!

Der erste Schritt ins Berufsleben ist getan! Wir sagen Hallo und Herzlich Willkommen am Hamburger Hafen und begrüßen unsere drei neuen Auszubildenden Justin Bauer, Aleks Tunic und Corvin Kemper!

Corvin Kemper, der im Hotel Hafen Hamburg seine Lehre zum Koch startet, hat schon diverse Gastronomie-Erfahrungen in Kanada gesammelt und freut sich darauf, die Gäste des Restaurant Port kulinarisch zu verwöhnen und neue Kochtechniken kennenzulernen. Die Küchen des Empire Riverside Hotel freuen sich über die Unterstützung von Justin Bauer, der schon früh bei Kursen in der Schulzeit seine Leidenschaft für das Kochen und Zubereiten von Speisen entdeckt hat. Nun brennt er darauf, sein Können unter Beweis zu stellen und von den neuen Kollegen den einen oder anderen Handgriff zu lernen. Aleks Tunic macht eine Hotelfachausbildung im Empire Riverside Hotel, für das er sich wegen des internationalen Flairs entschieden hat. Während eines Nebensjobs in der Gastronomie konnte er bereits erste Erfahrungen sammeln, die seine Begeisterung für die abwechslungsreiche Branche geweckt haben.

An zwei Einführungstagen wurden die neuen Lehrlinge begrüßt und erhielten hier jeweils erste Einblicke in die unterschiedlichen Abteilungen beider Häuser. Außerdem gab es eine Führung durch beide Hotels und danach zur Stärkung einen saftigen Burger im Hafen Diner. Um den ersten Eindruck perfekt zu machen, durften die neuen Mitarbeiter in ihren Ausbildungsbetrieben übernachten. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde Organisatorisches besprochen und ein Überblick über den Ablauf der Ausbildungszeit präsentiert. Die beiden Köche können sich darauf freuen, in der Pattisserie eigene Desserts zu kreieren, das Frühstücksbuffet zu betreuen oder als Saucier den Kollegen die Geheimrezeptur zu entlocken und die richtige Zubereitung verschiedener Fleisch- und Fischspezialitäten, sowie den Umgang mit Messer und Pfanne zu lernen.

Unsere Hotelfachlehrlinge besuchen ebenfalls die Frühstücksküche, um die Abläufe dort kennenzulernen. Außerdem geht es durch alle Service-Bereiche vom Restaurant bis hoch zur Bar, aber auch die Planung und Begleitung einer Abendveranstaltung durch die Bankettabteilung steht auf dem Ausbildungsplan. Und „auf der Etage“ Betten machen, in der Warenwirtschaft Lieferungen kontrollieren, im Marketing den Online-Auftritt mitgestalten und am Empfang neue Gäste begrüßen – all das darf nicht fehlen im Versetzungsplan für Hotelfachauszubildende.

Jetzt stellt sich eine Frage: Wie waren die ersten Tage für unsere Neuen? Gelungen, Justin Bauer fand die Hausführungen am interessantesten, da die Konzepte der Häuser sich so unterscheiden. Aleks Tunic beschreibt die Atmosphäre als ‚sehr familiär und alle Mitarbeiter sind nett, hilfsbereit und zuvorkommend.‘ Corvin Kemper hat die Übernachtung am besten gefallen, der Hafenblick aus seinem Zimmer der Kommandantenklasse sei fantastisch.

Wir freuen uns, die Drei in unserem Team mitaufzunehmen und wünschen eine spannende und erfahrungsreiche Zeit!

Nach oben