Jetzt buchen

Freuen Sie sich auf:

AnreiseAbreise

2 Personen1 Zimmer

Personen
Zimmer
Cocktail mit Aussicht?
Dinner mit Aussicht?
Die gemütliche Kaminlounge

BeginnEnde

10 Teilnehmer

Teilnehmer
Jetzt buchen

Unser zweiter Nachhaltigkeitstag

Am diesjährigen 2. Nachhaltigkeitstag am 08. Januar 2024 haben wir im Empire Riverside Hotel und im Hotel Hafen Hamburg erneut unterstrichen, dass Nachhaltigkeit für uns mehr als nur ein Wort ist – es ist eine gelebte Überzeugung. Dieser Tag war geprägt von informativen Workshops, die uns tiefe Einblicke in verschiedene Aspekte der Nachhaltigkeit ermöglichten.

Mehr lesen

Wichtig war uns hierbei, nicht nur zu informieren, sondern den Zuhörenden auch das Ausmaß des Themas Nachhaltigkeit, besonders in unserer Branche, näherzubringen. Als großes Unternehmen mit ca. 250 Mitarbeitenden fühlen wir uns in der Pflicht, mit gutem Beispiel voran zu gehen, für andere Betriebe ein Vorbild zu sein und anhand von Beispielen darzulegen, dass bereits die kleinsten Veränderungen einen großen Schritt in die richtige Richtung bedeuten.

Weniger lesen
Green Future

Impressionen des Tages

Unser Workshopangebot im Überblick

Unsere Workshops deckten ein breites Themenspektrum ab: von der essentiellen Rolle der Bienen im globalen Ökosystem über Diversity & Inklusion in der Hotellerie bis hin zu sozialer Integration und Arbeitsmöglichkeiten für obdachlose Menschen. Victoria Knauer-Hansen teilte Best-Practice-Beispiele, während Anna Manzke den Fokus auf die Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen legte. Viva con Agua sensibilisierte uns für sauberes Trinkwasser und verdeutlichte die globalen Herausforderungen in diesem Bereich.

StraßenBLUES e.V.

StraßenBLUES e.V. begleitet obdachlose und armutsbetroffene Menschen dabei zu
handelnden Akteurinnen und Akteuren zu werden, ihre Stimme zu erheben, ihre Talente
einzubringen und eigene Ideen umzusetzen. Wir erzählen ihre Geschichten, um konkrete
Gesichter hinter den allgemeinen Phänomenen „Obdachlosigkeit“ und „Armut“ sichtbar zu
machen. Wir nehmen Kontakt auf, hören zu und spenden Zeit. Wir handeln in einem
Netzwerk aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, um langfristig eine Gesellschaft zu
verändern, die Obdachlosigkeit und Armut bisher vor allem als individuelle Probleme
betrachtet. Gemeinsam entwickeln wir kreative Wege aus der Armut.
Durch uns erfahren Sie…

  • wie Sie einem obdachlosen Menschen auf der Straße begegnen und für beide einen
  • bleibenden, positiven Eindruck hinterlassen können,
  • was für Talente in vielen obdachlosen Menschen steckt und wie wir diese fördern,
  • wie wir mit unserem Programm “Working for Impact - Beruf mit Bedeutung”
  • armutsbetroffene Menschen in sozialversicherungspflichtige Arbeit bringen,
  • was wir anders als “Housing First” machen und daher obdachlosen Menschen eine
  • zweite Chance geben, die ansonsten durchs Raster fallen,
  • was hinter unserer Kernkompetenz “Social Impact Storytelling” steckt.
  • und wussten Sie, was “Wohnen” und “Gast in einem Hotelzimmer” gemein haben können?
Mehr erfahren

PLACE4BEES

Bienen nehmen eine Schlüsselrolle in unserem globalen Ökosystem ein. Mit ihrer Bestäubungsleistung sind sie elementar für die Biodiversität.
Aber: Die Bienen brauchen unsere Hilfe. Allein in Europa sterben jedes Jahr ca. 20% der Bienenvölker.
Während es im Jahr 1950 noch rund 2,5 Millionen Bienenvölker in Deutschland gab, sind es heute nur noch etwa 950.000 – dies bedeutet einen Rückgang um fast zwei Drittel, deren Gründe vielfältig sind.
Ein Unternehmensbienen-Projekt bedeutet sichtbarer Umweltschutz vor Ort und aktive Unterstützung der lokalen Biodiversität. PLACE4BEES wurde gegründet mit dem Ziel, moderne und gesunde Imkerei in der Stadt und im Umland zu stärken. Wir sind ein passioniertes Team mit viel Expertise in der Imkerei und uns eint die Faszination für die Welt der Bienen und der Wunsch, die Imkerei strukturell so stark zu machen, dass wir unseren heimischen Honigbienen eine gute Zukunft bereiten.
In unserem Workshop geht es um:

  • Die Biene & ihre Rolle in unserem globalen Ökosystem
  • Ein Blick ins Bienenvolk – faszinierende Fakten und ein erstes Grundwissen zur Imkerei
  • Der Honig - wie entsteht er und welche Unterschiede gibt es?
  • Urban Beekeeping – warum die städtische Imkerei so gut funktioniert
  • beesupporter - was können Sie aktiv tun, um die Bienen zu unterstützen?
Mehr erfahren

Anna Manzke

Moin, ich bin Anna Manzke, seit 2006 in Hamburg gestrandet (eigentlich bin ich 'n richtiges Küstenkind) und arbeite als Sozialarbeiterin. Während und nach meinem Studium konnte ich viele Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen (Wohngruppen, Tagesstätten und ambulante Betreuung von Menschen mit Behinderungen, Mutter-Vater-Kind-Einrichtung, KIDS-Arbeit mit minderjährigen Wohnungslosen, Ausbildungsbegleitung im Handwerk für junge Menschen mit Behinderungen/psychischen Erkrankungen, FSJ-Koordination…) sammeln. Aktuell bin ich wieder in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung tätig. Schon eigentlich immer beschäftigte ich mich hier mit der Selbstbestimmung und Partizipation von Menschen mit einer Behinderung, gerade für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Freizeitgestaltung, Sexualität, Berufswahl, Wohnsitz etc.. für uns meist selbstverständlich, klar haben wir hier eine Wahl! Hast du dir aber schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie das aber wäre, wenn du eben nicht immer die „Wahl“ hast und oft auf die Unterstützung anderer Personen angewiesen bist, dich vielleicht auch gar nicht verbal mitteilen kannst?

Gerne würde ich nach einer kleinen Selbsterfahrung mit Euch darüber in den Austausch gehen und besonders auf die Bereiche „Berufswahl“ (welche Möglichkeiten gibt es, wie sieht es mit der Chance auf Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt aus usw.) und „Sexualität“ (Partnerschaften, Aufklärung, sexuelle Assistenz) schauen.

Mehr erfahren

Zeit für Zukunft

Zeit für Zukunft - Mentoren für Kinder e.V. ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei. Als eines der größten ehrenamtlichen Mentoringprogramme in Hamburg vermitteln wir seit 10 Jahren Patenschaften zwischen Erwachsenen und Kindern mit weniger guten Startchancen im Hamburger Stadtgebiet. Dabei haben wir eine Mission - Wir wollen jedes Hamburger Kind, das einen Mentor oder eine Mentorin braucht, in eine Patenschaft bringen.

Bei uns im Workshop lernt ihr, wie wir Nachhaltigkeit definieren, wie ihr euch ehrenamtlich als Mentor oder Mentorin bewerben könnt, wie wir als ehrenamtliche Mentor und Mentorin unsere Patenschaft gestaltet haben und vor allem, was die Patenschaft uns zurück gibt.

Mehr erfahren

Viva con Agua

Viva con Agua ist ein internationales Netzwerk aus Menschen und Organisationen, die sich für sauberes Trinkwasser einsetzen. Von Anfang an folgte alles einer Vision: WASSER FÜR ALLE. Zwischenzeitlich gibt es viele Tausend Menschen, die sich ehrenamtlich für Viva con Agua einsetzen. Auf zahlreichen Events, im Fußballstadion und Konzerten (zB im Empire Riverside) sieht man engagierte Menschen, die für das Thema Wasser sensibilisieren. Jede:r kann mitmachen ist die Devise. Zusätzlich sammelt die Organisation auf digitalem Wege Spenden, um ihre Arbeit umzusetzen.
Sie möchten

  • wissen, wie die globale Trinkwassersituation ist?
  • verstehen, warum Ihr Kaffee Konsum und der neue Laptop die Wassersituation beeinflusst?
  • erfahren, wo individuelles Wassersparen einen Effekt hat?
  • mehr über die Projekte Uganda, Äthiopien, Mosambik und Südafrika erfahren?
  • selbst mitmachen?

Und was hat Viva con Agua eigentlich mit Hotels zu tun?!
All das erfahren Sie im Workshop!

Mehr erfahren

Victoria Knauer Hansen - GreenSign

Ich bin Victoria Knauer Hansen, seit 18 Jahren in der Hotellerie tätig und weltweit für die Branche im Einsatz. Als Sustainability Managerin bei GreenSign liegt mein Fokus nicht nur auf nachhaltigen Praktiken, sondern auch auf den wichtigen Themen Diversity & Inklusion. Mit der Initiative "AVA- Herz drauf" setze ich mich besonders für Menschen mit Behinderung ein. In meinem Workshop werden wir uns mit einem faszinierenden Thema beschäftigen: Nachhaltigkeit in der Hotellerie und die Relevanz eines Zertifikates. Zusammen werfen wir einen Blick auf den aktuellen Status Quo der Nachhaltigkeit in der Branche und diskutieren, welchen Einfluss Zertifikate auf die Sichtbarkeit und für Stakeholder haben. Freuen Sie sich auf eine interaktive und informative Session!

Mehr erfahren

OLL INKLUSIV

Bei OLL INKLUSIV geht es darum wie man Senioren & Senioritas und Menschen 60+ ins aktuelle Geschehen einbezieht, an die Hand nimmt, inkludiert in eine Welt, die immer noch uns allen gehört: den jungen und den alten Menschen, egal ob in der digitalen Welt oder analog.
Deshalb erschafft die gemeinnützige Hamburger Initiative ein pulsierendes Netzwerk, das offen ist für alle Menschen 60++
„Seit Jahren engagiere ich mich in mehreren Seniorenresidenzen. Ich nehme aus den Gesprächen unglaublich viel mit für mein eigenes Denken und Handeln. Denn wenn ich mit den Menschen über ihr Befinden und ihre Erinnerungen rede, über ihre Berufe und Ziele, Hobbys und Leidenschaften, dann lerne ich jedes Mal, was wirklich wichtig ist im Leben. In der momentanen Situation sprechen wir auch viel über unsere Ängste. Und darüber, was uns Mut macht. Die Senioren & Senioritas lehren mich, jeden Tag dankbar zu sein für Gesundheit, Familie, Freunde und die schönen kleinen Dinge des Lebens.“ (Gründerin Mitra Kassai)
Was erwartet Sie im AGISM Workshop:

  • wie wollen wir alt werden? ist 70 das neue 30?
  • gibt es unabhängig von der persönlichen Sicht eine Art kulturellen Konsens, wann die Jugend beginnt und das Alter endet?
  • was bedeutet alt werden und alt sein?
  • wie funktioniert Inklusion im Alltag?
  • Legt eine Initiative wie Oll Inklusiv die Messlatte höher, im Alter fit und aktiv sein zu müssen, statt auf dem Sofa ZDF zu glotzen?
Mehr erfahren

Könnte Sie auch interessieren

Nach oben